Berlinale 2020, Tag 10: Skrupellose Autorin, unentschlossener Horror, konsequente Action

so ehrlich will ich sein: das erste Highlight des Tages war, „nur“ drei Filme gebucht zu haben – und einmal ausschlafen zu können Shirley (USA, Regie: Josephine Decker) Gleich bei ihrer ersten Begegnung bekommt Rose die scharfe Zunge Shirleys zu spüren, kann sich jedoch einer Faszination dieser außergewöhnlich selbst bestimmten Frau nicht erwehren. Vermont, USA … WeiterlesenBerlinale 2020, Tag 10: Skrupellose Autorin, unentschlossener Horror, konsequente Action

Berlinale 2020, Tag 9: Polizisten, Gestrandete, Schäfer und späte Liebe

heute hätte ich den Naturheiler aus dem ersten Film gestern brauchen können: eine beginnende Erkältung raubt mir etwas die Kräfte… Police (Frankreich, Regie: Anne Fontaine) Der Mikrokosmos einer Pariser Polizeiwache, konzentriert auf drei Hauptfiguren: Virginie hat Mühen, den aufreibenden Job und ihr Ehe-und Familienleben in Einklang zu bringen. Aristide ist (noch) jugendlich happy-go-lucky dabei, außerdem … WeiterlesenBerlinale 2020, Tag 9: Polizisten, Gestrandete, Schäfer und späte Liebe

Berlinal 2020, Tag 8: Naturheilung, Sauerei, Henker und eine Todgeweihte

Der dritte von vier 4-Film-Tagen…ich beginne langsam an meinem Pensum zu zweifeln…zumal ich nun durch den beendeten Vorverkauf jetzt schon zwischen 9 und 10Uhr beginne… Charlatan (Tschechische Republik/ Irland/Polen/Slowakische Republik; Regie: Agnieszka Holland) Durchaus interessant erzählt Agnieszka Holland die Heiler-Werdung des Tschechen Jan Mikolášeks. Bereits als junger Mann nach dem Zweiten Weltkrieg war an Kräuterkunde … WeiterlesenBerlinal 2020, Tag 8: Naturheilung, Sauerei, Henker und eine Todgeweihte

Berlinale 2020, Tag 7: Bruchstücke, Liebesunlust, Rechtssinn und Schwindel

Es geht langsam von der Sättigungs- in die Belastungsphase. Welcher Wochentag ist, schon seit Tagen ein paar Mal falsch gelegen. Seit dem Fauxpas am Sonntagmorgen Dreifach-Check der Tickets und Startzeiten. Was wird das für ein Tag, wenn gleich der erste Film so immersiv ist, so bewegt? The roads not taken (Großbritannien, Regie: Sally Potter) Wir … WeiterlesenBerlinale 2020, Tag 7: Bruchstücke, Liebesunlust, Rechtssinn und Schwindel

Berlinale 2020, Tag 6: Segmente, Sommerfrische, und Seminar

Isabella (Argentinien/Frankreich; Regie: Matías Piñeiro) Wir sehen die Schauspielerin Mariel in verschiedenen Stationen während und nach ihrer Schauspielkarriere. Bei Vorsprechen, die sie mehr als einmal nicht für sich entscheiden kann. Bei der Assistenz an einer anderen Theaterproduktion. Bei selbstzweifelnden Gesprächen mit einer Freundin. Ihren Bruder wieder einmal um Geld bittend. Scheinbar immer wieder begegnet sie … WeiterlesenBerlinale 2020, Tag 6: Segmente, Sommerfrische, und Seminar